facebook_pixel
THEODORS - ehem. Seeschlösschen, Am Bollwerk 1, 16818 Wustrau, Deutschland, Tel.: 033925-8803
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der THEODORS Seehotel & Restaurant Betriebs-Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Stand vom 25.02.2017

§1 Die THEODORS Seehotel & Restaurant Betriebs-Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) im folgenden Hotel genannt - erbringt Übernachtungsleistungen, Veranstaltungsleistungen und damit im direkten Zusammenhang stehende andere Serviceleistungen. Die in den Druckunterlagen und Webseiten des Hotels genannten Preise und Leistungen sind freibleibend.

§2 Die Zahlung des Preises erfolgt, wenn nicht anders schriftlich vereinbart, bei Anreise nach Erhalt der Rechnung. Gastkonten, die über mehrere Tage bestehen, können danach abgerechnet werden. Akzeptiert werden, neben Barzahlung, Girocard, Visa, Mastercard und Maestro- Karte bis zur jeweiligen Deckungssumme. Das Hotel ist berechtigt, Devisen und Kreditkarten zurückzuweisen. Auf Auslagen und Fremdleistungen wird bei Begleichung ein Provisionsausgleich von 15% erhoben. Ist eine Zahlung per Überweisung nach Leistungserbringung vereinbart, muss vorher eine garantierte Kostenübernahme für aufgeführte Leistungen im Hotel vorliegen. Das Zahlungsziel für Rechnungen des Hotels beträgt fünf Werktage.

§3 Eine Online Reservierung auf der Webseite des Hotels ist möglich und erfolgt verbindlich. Eine Buchungsbestätigung wird per E-Mail versendet. Das Hotel behält sich vor, bei telefonischen Reservierungen eine Anzahlung in Rechnung zu stellen. Ob eine Buchung persönlich, per Mail, Telefon oder im Internet vorgenommen wurde, ein Vertrag kommt nur zustande, wenn die Reservierung vom Hotel oder einem der Vertriebspartner schriftlich mittels Buchungsbestätigung bestätigt wurde. Hat ein Dritter für den Kunden bestellt, haftet er als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag.

§4 Die Zimmer für Übernachtungen stehen dem Gast am Anreisetag ab 15:00 Uhr und am Abreisetag bis 11:00 Uhr zu Verfügung. Angemietete Räume für Veranstaltungen stehen dem Leistungsempfänger (Veranstalter) zu den schriftlich vereinbarten Zeiten zur Verfügung.

§5 Für zurückgelassene Sachen, übernimmt das Hotel keine Haftung. Soweit dem Gast ein Kfz- Stellplatz oder Bootsanleger, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsgrund zustande. Es besteht keine Überwachungspflicht des Hotels; eine Haftung entfällt.

§6 In sämtlichen Räumen ist das Rauchen nicht gestattet. Die durch ein Verstoß gegen das Rauchverbot entstandenen Kosten der Reinigungsmaßnahmen, in Höhe von 40,- Euro, werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Eventuell entstehen weitere Schadensersatzansprüche.

§7 Schäden an der Einrichtung des Hotels sind umgehend zu melden. Der Kunde haftet für Schäden, die er oder seine Begleiter selbst schuldhaft verursacht hat/haben. Der Verlust des Schlüssels, starke Verschmutzungen der Räumlichkeiten oder der Bettwäsche/Handtücher gehen zu Lasten des Kunden. Der Kunde ermächtigt das Hotel, die angegebene Kreditkarte in Höhe der Kosten der Schadensbeseitigung zu belasten.

§8 Der jeweilige Vertragspartner des Hotels, kann bei Buchung der Standardraten jederzeit vor Beginn des Aufenthaltes ganz oder teilweise vom geschlossenen Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung bedarf zu ihrer Gültigkeit stets der Schriftform per E-Mail oder Brief. Bis zehn Tage oder mehr vor der Anreise, ist die Stornierung kostenlos. Bei Stornos von neun bis fünf Tagen vor Anreise werden 50% der Buchungssumme in Rechnung gestellt. Bei Stornos von vier bis einem Tag vor Anreise werden 80% der Buchungssumme in Rechnung gestellt. Bei Stornierungen am Anreisetag oder bei Nichterscheinen, fallen 100 % des Buchungsbetrages an. Maßgebend ist der Eingang der Information im Hotel. Ausgenommen von dieser Regelung sind Buchungen von Angeboten, Sonderraten oder Veranstaltungen. Die jeweils gültigen Rücktrittskonditionen werden bei einer Buchung im Buchungsprozess der Hotelwebseite vor dem Kauf angezeigt. Bei Veranstaltungen werden diese im Angebot bereits aufgeführt. Wurde eine Hotelleistung über einen externen Reiseveranstalter oder ein externes Hotelbuchungsportal (Booking.com, HRS, etc..) im Internet gebucht, sind Stornierungen an diese Stellen zu richten. Es gelten die dort aufgeführten Stornogebühren.

§9 Werden vom Hotel erbetene Vorauszahlungen nicht zum gesetzten Termin geleistet, so entbindet dies das Hotel unmittelbar von getroffenen Vereinbarungen. Das Hotel ist berechtigt bei unvorhergesehenen Ereignissen vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt insbesondere, wenn höhere Gewalt oder andere, vom Hotel nicht zu vertretende Umstände, die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen, Zimmer oder Veranstaltungen unter irreführenden Angaben gebucht werden oder gegen das Rauchverbot verstoßen wird. Dabei hat das Hotel den Kunden vor der Ausübung des Rücktrittes unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Bei berechtigtem Rücktritt besteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

§10 Ausgezeichnete und vereinbarte Preise, sind stets Inklusivpreise und verstehen sich einschließlich Bedienungsgeld und Mehrwertsteuer. Änderungen des Mehrwertsteuersatzes gehen ungeachtet des Zeitpunktes des Vertragsabschlusses zu Lasten des Vertragspartners des Hotels. Sämtliche Preisauszeichnungen und - Vereinbarungen gelten in Euro.

§11 Bei gebuchten Veranstaltungen muss eine Änderung der vereinbarten Teilnehmerzahl spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich mitgeteilt werden. Ansonsten ist die zuvor vereinbarte Teilnehmerzahl für die Abrechnung verbindlich. Gleiches gilt bei der vorherigen Vereinbarung von Pauschalen für Veranstaltungen. Kommen mehr Teilnehmer wird die tatsächliche Teilnehmerzahl berechnet.

§12 Wird die Erbringung des jeweiligen Vertragsgegenstandes infolge nicht vorhersehbarer, höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragsparteien den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann das Hotel für die bereits erbrachten Leistungen oder für verauslagte Zahlungen wegen eingegangener Verträge Schadensersatz verlangen.

§13 Der Vertragspartner des Hotels und der jeweilige Leistungsempfänger verpflichten sich, sich während des Aufenthaltes im Hotel an die Hausordnung des Hotels zu halten. Bei Veranstaltungen ist der Veranstalter für die Einhaltung aller gesetzlichen, polizeilichen sowie der Vorschriften der Feuerwehr und der Ordnungsämter selbst uneingeschränkt haftbar. Der Veranstalter trägt das gesamte Risiko der Veranstaltung einschließlich ihrer Vorbereitung und nachfolgenden Abwicklung. Er hat das Hotel von allen etwaigen Schadensersatzansprüchen im Zusammenhang mit der Veranstaltung freizustellen.

§14 Das Hotel haftet für die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns. Diese Haftung ist beschränkt auf Leistungsmängel, Schäden, Folgeschäden oder Störungen, die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind. Das Hotel ist bemüht, Mängel oder Störungen sofort nach Kenntnisnahme zu beseitigen. Der Kunde ist verpflichtet durch sein Zutun, den Schaden so gering als möglich zu halten. Eine diesbezügliche Rückzahlung oder Minderung von Zahlungen ist unzulässig. Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftungsansprüche erlöschen, wenn der Kunde nicht unverzüglich nach Erlangen der Kenntnis von Verlust, Zerstörung oder Beschädigung dem Hotel Anzeige macht (§ 703 BGB). Für die unbeschränkte Haftung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Das Einbringen von Wertgegenständen muss vorher angezeigt werden.

§15 Soweit einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich in diesem Fall, die unwirksame Bestimmung durch eine andere zu ersetzen, die der unwirksamen Bestimmung bei wirtschaftlicher Betrachtung am nächsten kommt. Gleiches gilt, falls eine Bestimmung undurchführbar sein sollte.

§16 Erfüllungsort ist Wustrau; Gerichtsstand ist Neuruppin


Für die Nutzung des Internets über WLAN gilt die hier ausgeführte Nutzungsvereinbarung
:

Die Nutzung ist unentgeltlich und auf die Dauer der Anwesenheit auf dem Areal des Hotels beschränkt. Dabei kann seitens des Hotels keinerlei Gewähr für die tatsächliche Verfügbarkeit des Internet-Zugangs übernommen werden. Das Hotel übernimmt keinerlei Verpflichtungen. Die Verwendung erfolgt nach Maßgabe der technischen Möglichkeiten. Insbesondere hat der Nutzer kein Recht, das Internet WLAN auf irgendeine bestimmte Weise oder eine bestimmte Dauer zu nutzen. Hiermit wird jegliche Haftung, insbesondere für Gewährleistung und Schadenersatz (mit Ausnahme von Vorsatz und Körperschäden), ausgeschlossen. Insbesondere wird keinerlei Haftung für die Inhalte aufgerufener Websites oder heruntergeladener Dateien übernommen. Ferner wird auch keinerlei Haftung für einen allfälligen Virenbefall durch Verwendung des Internet WLAN übernommen. Der Nutzer nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass das Internet WLAN ausschließlich den Zugang zum Internet ermöglicht, aber keinerlei Virenschutz oder Firewall beinhaltet. Der Aufruf von Seiten mit rechtswidrigem Inhalt und die Verbreitung rechtswidriger oder rechtlich geschützter Inhalte sind untersagt. Ausdrücklich untersagt ist es dem Nutzer insbesondere, das Internet WLAN zum Download oder zur sonstigen wie immer gearteten Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte zu verwenden. Jede missbräuchliche Verwendung des Internet WLAN, insbesondere eine Verwendung, die für Dritte oder für das Hotel nachteilige Rechtsfolgen nach sich ziehen kann, ist untersagt. Sollte das Hotel durch die Verwendung des Internet WLAN durch den Nutzer aus irgendeinem Grund Ansprüchen Dritter ausgesetzt sein, so ist der Nutzer verpflichtet, das Hotel diesbezüglich schad- und klaglos zu halten. Bei Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen oder bei Verdacht eines Verstoßes, kann die Verwendung des Internet WLAN jederzeit ohne Angabe von Gründen gesperrt werden. Eine Haftung für Datenverlust ist ausdrücklich ausgeschlossen. Mit Nutzung des Internet WLANs stimmt der Gast als Nutzer der Nutzungsvereinbarung zu.